VP-Gruber: „Kärnten Koaltion  in kurzer Zeit sehr erfolgreiche Arbeit für Kärnten geleistet“

Nach 100 Tagen Regierungsarbeit wurde Bilanz gezogen: VP-Gruber: „Kärnten profitiert von nachhaltigen Entwicklungen.“

KLAGENFURT. „Wenn es einen gemeinsamen Weg gibt, kann man auch in kürzester Zeit für unsere Kärntnerinnen und Kärntner Dinge umsetzen. Das haben wir in den ersten 100 Tagen in eindrucksvoller Art und Weise gezeigt“, so Landesrat Martin Gruber bei der heutigen Pressekonferenz.

Was in den Jahren zuvor nur andiskutiert wurde, ist bereits nach 100 Tagen umgesetzt worden: Gruber sprach hier vor allem die Einrichtung der Wirtschafts-Ombudsstelle hervor, die bereits seit vielen Jahren von der Kärntner Wirtschaft gefordert wurde. Jetzt konnte dies endlich umgesetzt werden.

Auch die bereits erfolgte Straßenbau-Offensive, die 40% mehr an Investitionsmitteln in die grundlegende Infrastruktur mit sich bringe, ist für Kärnten von entscheidender Bedeutung. Dies entspreche einem Plus von 7,7 Millionen Euro pro Jahr für das Landesstraßennetz und den ländlichen Wegebau.

Wichtige touristische Investitionen werden in Kärnten ebenfalls getätigt: „Es gibt sehr erfreuliche Nächtigungszahlen, dies wird weiterhin seitens des Landes mit fünf Millionen Euro pro Jahr für Investitionen in Tourismusinnovationen unterstützt.“

Endlich gelöst ist auch die budgetäre Ausstattung für Wildschäden. Dies ist für Gruber ein weiteres Erfolgsmoment in der Kärnten Koalition.

Auch die gerade gestartet Verkehrssicherheitskampagne hebt Gruber hervor: „Hier setzen wir wichtige Maßnahmen im Bereich der Straßen- und Verkehrssicherheit, gerade im Bereich der Bewusstseinsbildung.“

Auch bei Investitionen in die Mobilität der Zukunft werden Schwerpunkte gesetzt: „Autonomes Fahren oder auch die Elektrifizierung der Gailtalbahn binden ländliche Regionen besser an Ballungszentren an und modernisieren Kärnten nachhaltig.

Auch der Schwerpunkt in der Landwirtschaft, mit der Unterstützung von bäuerlichen Familienbetrieben ist ein weiterer Schwerpunkt der Regierungsarbeit Grubers.

2018-07-20T13:26:49+00:00 20. Juli 2018|