VP-Benger: Ziel erreicht, mehr Mandate

VP-Zugewinn bei der Landtagswahl in Kärnten. Gratulation an SPÖ, persönlicher Wahlsieg von LH Kaiser

Klagenfurt (OTS) – Bei der heutigen Landtagwahl in Kärnten erreichte die Volkspartei nach dem vorläufigen Ergebnis von über 15%. „Das ist ein Zugewinn. Wir haben unser Ziel erreicht: mehr Stimmen und vor allem auch mehr Mandate. Ich gratuliere Peter Kaiser zu seinem hervorragenden Ergebnis, das ist sein persönlicher Wahlsieg“, sagt Kärntens VP-Chef Christian Benger zum vorläufigen Wahlergebnis dieser Landtagswahl.
Die Kandidatinnen und Kandidaten der Kärntner Volkspartei haben laut Benger gekämpft bis zu Schluss. „Das Engagement unserer Funktionäre war so groß wie nie zuvor. Ihnen danke ich von ganzem Herzen. Sie sind unsere Kraft, sie sind die gesamte Breite der Kärntner Volkspartei“, so Benger. Die Volkspartei habe deshalb einen regionalisierten Wahlkampf geführt. Das Ergebnis werde genau analysiert, die Gremien treffen sich am Dienstag. „Entscheidend ist ein Plus und darüber freuen wir uns“, hält Benger fest. So hat die Volkspartei in Griffen, der Heimatgemeinde von Benger, ein Plus von fast 7 % erreichen können.
Jetzt liege der Ball bei der SPÖ, die als stärkste Partei laut Verfassung den Auftrag hat, eine stabile Regierung zu bilden. „Der Wähler hat sein Votum abgegeben. Es liegt nun an LH Kaiser, wie er damit umgeht. Als Volkspartei sind wir für Gespräche offen. Eine neue Regierung muss für das Land etwas voranbringen. Angesichts der Ausgangslage Kärntens wird vieles nur in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung möglich sein. Kärnten muss ein zukunftsfähiges Land werden, in dem die Jugend Perspektiven sieht. Das wird die Hauptaufgabe für die nächste Regierung sein“, erklärt Benger. (Schluss)

2018-03-06T08:46:24+00:00 4. März 2018|