Zukunftsgespräch in St. Veit: Abwanderung stoppen, Familien unterstützen

Mit der Veranstaltung „Zukunftsgespräche“ startete die Kärntner Volkspartei ihre regionalen Wahlauftakte in acht Kärntner Bezirken. In St. Veit wurden regionale Vorhaben, Kandidatinnen und Kandidaten präsentiert.

Latschach, 16. Jänner 2018; Mit der Veranstaltung „Zukunftsgespräche“ startete die Kärntner Volkspartei in Latschach ihre regionalen Wahlauftakte in acht Kärntner Bezirken. Regionale Ideen, Vorhaben und Kandidatinnen und Kandidaten wurden vorgestellt. Im Kunsthotel Fuchspalast in St. Veit an der Glan wurden kürzlich das Zukunftsgespräch für den Bezirk St. Veit durchgeführt.

„Die Stärke der Kärntner Volkspartei liegt in den Städten, Tälern und Gemeinden bei den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern und den Gemeinderäten und Gemeinderätinnen. Gemeinsam mit ihnen haben wir die Anliegen der Bevölkerung in den Tälern und Gemeinden erarbeitet, diese fließen in unser Wahlprogramm und unsere Arbeit ein“, so Landesparteiobmann Christian Benger beim Zukunftsgespräch. Seit vergangenem Oktober wurden in den Gemeinden hunderte Ideen und Projekte für die Städte, Täler und Gemeinden erarbeitet.

Martin Gruber, Spitzenkandidat für den Bezirk St. Veit über seine Vorhaben: „Politik muss ermöglichen, nicht verhindern. Unser Bezirk ist stark von Abwanderung betroffen. Um dem entgegenzuwirken, braucht es Entbürokratisierung für unsere Unternehmer, denn sie sichern Arbeitsplätze. Weiters braucht es flexiblere und leistbare flächendeckende Kinderbetreuung, damit die Familien in der Region bleiben können. Weiters setzt sich Gruber auch für den Sicherheitsausbau der S37 ein.
Bei den Zukunftsgesprächen wurden erstmals auch die Kandidatinnen und Kandidaten für den Bezirk St. Veit präsentiert.

Die Kandidaten für den Bezirk St. Veit
Martin Gruber, Kappel am Krappfeld, 34, Bürgermeister und Biolandwirt
Elisabeth Stippich, St. Veit an der Glan, 24, Studentin
Rudolf Egger, 46, St. Veit an der Glan, Geschäftsführer
Silke Bruckner, Friesach, 28, Angestellte
Anna Warmuth, Guttaring, 31, Angestellte
Rudolf Zechner, Frauenstein, 77, Pensionist
Peter Graber, Metnitz, 34, Landwirt

2018-01-18T12:06:23+00:00 18. Januar 2018|