Claudia Wolf-Schöffmann

Die Frauensteinerin Claudia Wolf-Schöffmann geht für die Kärntner Volkspartei als Spitzenkandidatin in die EU-Wahl am 26. Mai. „Sie wird eine lautstarke Stimmen für Kärnten in Brüssel sein.“, freut sich Landesparteiobmann Martin Gruber.

Wolf-Schöffmann – von 2009 bis 2013 als Abgeordnete im Kärntner Landtag tätig – zeigt als Landesvorsitzende des Kärntner Lehrerbundes, dass sie wichtige Anliegen konsequent vertritt. Sie bringt als erfolgreiche Frau Karriere und Familie unter einen Hut. Damit ist sie sowohl Vorbild als auch glaubhafte Kämpferin für Fragen der Vereinbarkeit. Außerdem weiß sie aus ihrer beruflichen Erfahrung, wie man junge Menschen für Themen begeistert.

Für Claudia Wolf-Schöffmann zählt es, die europäische Idee in den Herzen der Jungen zu verankern, denn Bildung garantiert Innovation und Chancen!

Für sie braucht unser Europa:

Bildung

Unsere Kinder haben ein Recht auf ein erfolgreiches Leben in einem starken, geeinten Europa! Bildung, lautet der Aufrüstungsplan für Europa, denn im globalen Wettbewerb punkten Forschung, Technologie und Innovation!

Sicherheit

Sichere Grenzen bedeuten nicht totale Abschottung. Aber offene Grenzen nach innen kann es nicht ohne Kontrolle an den Außengrenzen geben. Deshalb wollen wir vollen Schutz für die EU-Außengrenzen. Für ein sicheres Europa!

Zukunft

Europa muss Vorreiter bei Klima- und Umweltschutz bleiben: Bis spätestens 2050 soll unser Kontinent seine Energie ohne Ausstoß von Treibhausgasen erzeugen. Denn ohne Klimaschutz hat unsere Zukunft keine Chance.