Die neuen Maßnahmen zur Covid-19 Krise

Gerade in Kärnten hat uns die Entwicklung der Pandemie in den letzten Tagen auf drastische Weise vor Augen geführt, dass sich zu viele Menschen offenbar nicht an die Empfehlungen von Ärzten und Behörden gehalten haben. Die Situation hat sich dramatisch verschärft und es müssen alle Alarmglocken schrillen! Wir stehen kurz vor einem Flächenbrand und deshalb braucht es jetzt einen gemeinsamen Kraftakt, damit die Gesundheitsversorgung nicht zusammenbricht. Dass Patienten in Österreich nicht die Versorgung bekommen, die sie brauchen, dürfen wir nicht zulassen. Auch wenn es viel von uns abverlangt, es gibt keine Alternative mehr zu harten Maßnahmen. Deshalb appelliere ich dringend an alle Kärntnerinnen und Kärntner, sich uneingeschränkt an die Maßnahmen zu halten. Vermeiden Sie jedes Risiko. Helfen Sie mit, dieses furchtbare Virus einzudämmen!

Die neuen Maßnahmen, die ab Dienstag um 00:00 Uhr gelten, im Überblick: 

  • Geschlossen werden der Handel (Ausnahme bilden Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs) und körpernahe Dienstleister. 
  • Unterricht wird auf Distancelearning umgestellt. Betreuungsmöglichkeiten, wenn notwendig bleiben aufrecht. 
  • Wo es möglich ist, wird auf Homeoffice umgestellt.
  • Ausgangsbeschränkungen gelten den ganzen Tag. Nur zur körperlichen Betätigung, zur Hilfe anderer, um zum Arbeitsplatz zu gelangen und zur Erledigung von Besorgungen des täglichen Bedarfs soll man den eigenen Haushalt verlassen. 
Umfrage!
Halten Sie die Corona-Maßnahmen für angemessen?
Ergebnis anzeigen

Immer informiert.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Mitglied werden.

Du willst mitmachen bei der neuen Volkspartei? Du willst Martin Gruber mit seiner neuen Bewegung unterstützen? Du willst gemeinsam mit uns die Zukunft positiv gestalten? Dann werde jetzt Direktmitglied, ganz einfach und gleich hier online.