ÖVP startet Sommerkampagne „Aufeinander schau‘n“

Zwei Initiativen startet die Kärntner ÖVP im Sommer – für die ältere Generation und für die Umwelt: Junge lehren der älteren Generation den Umgang mit Smartphones, und Radler sammeln wieder Kilometer für neue Bäume.

„Noch nie hat unsere Generation so deutlich gespürt, was es bedeutet, gemeinsam eine Herausforderung zu bewältigen. Gleichzeitig hat uns die Pandemie vor Augen geführt, wie sehr wir als Gesellschaft aufeinander angewiesen sind“, sagt Martin Gruber, Landesparteiobmann der ÖVP Kärnten. Deshalb startet die Neue Kärntner Volkspartei gemeinsam mit der Jungen ÖVP und dem Seniorenbund eine Veranstaltungsreihe in den Bezirken. Unter dem Motto “Aufeinander schau‘n” will man Generationen zusammenbringen und zu gegenseitiger Unterstützung ermuntern.

„In der Stadt, aber vor allem auch auf dem Land gibt es viele ältere Menschen, für die Smartphone und Handy wichtige Werkzeuge sind, um mit ihrer Umwelt in Kontakt zu bleiben, sich zu informieren und sich zu unterhalten“, betont ÖVP-Obmann Martin Gruber. “Wer da den Anschluss verliert, fühlt sich schnell ausgeschlossen.” 

Was vor allem für berufstätige Menschen längst gelebter Alltag ist – WhatsApp, FaceTime, Zoom, Teams & Co – stellt andere vor eine nicht unwesentliche Herausforderung. Deshalb will die Kärntner Volkspartei Interessierten den Umgang mit digitalen Werkzeugen und Programmen näherbringen.  Die Veranstaltungen sollen Antworten auf folgende Fragen liefern: Wie bedient man ein Smartphone richtig? Welche Grundfunktionen sollte man kennen? Worauf muss man aufpassen, wenn man sich im Internet bewegt oder neue Kommunikationskanäle nutzt? 

„Ältere Menschen haben oft Angst vor neuen Technologien oder scheuen sich, Fragen zu stellen“, weiß Seniorenbund-Obfrau Elisabeth Scheucher. „Wenn diese erste Scheu allerdings erst überwunden ist, sind sie oft sehr begeisterte Nutzer, die auf einmal mit den Enkelkindern WhatsApp-Nachrichten schreiben oder auch einmal ein Videotelefonat führen.“

JVP-Obmann Julian Geier freut sich darauf, gemeinsam mit Mitgliedern der JVP die älteren Generation an die digitale Welt heranzuführen. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, ihre Handys und Tablets mitzubringen, deren Funktionen erklären zu lassen und Fragen zu stellen“, fordert er auf. „Es ist ein Handschlag von einer Generation zur anderen, denn gerade in meinem Alter bleiben viele Menschen mit ihren Eltern, Großeltern oder sogar Urgroßeltern auch per Handy & Co. in Verbindung.“

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich unter 0463/5862-420 anmelden. Die geltenden gesetzlichen Regelungen in Bezug auf die Corona-Pandemie (3G-Regeln) sind zu beachten. 

Termine der Veranstaltungsreihe:

● Klagenfurt, am Donnerstag, 29. Juli, Adlergasse 1, Hilfswerk

● Völkermarkt, am Donnerstag, 26. August, Klagenfurter Straße 10, Wirtschaftskammer

● Feldkirchen, am Donnerstag, 23. September, Obere Tiebelgasse 8, Walluschnig Saal

Zeit: jeweils von 10 bis 12 Uhr

Anmeldung und Information beim Seniorenbund unter 0463/5862-420

Mit Rad & Tat

Eine weitere erfolgreiche Initiative lebt im Sommer 2021 wieder auf und setzt ein Zeichen für aktiven Umweltschutz: Pro 50 mit dem Rad zurückgelegter Kilometer pflanzt die Neue Kärntner Volkspartei einen Baum. Das beeindruckende Ergebnis im Sommer 2020: Über 50.000 Kilometer und damit mehr als 1.000 neue Bäume wurden für Kärnten erradelt. Die ersten Setzlinge wurden bereits in Kötschach-Mauthen auf einer von Unwetter zerstörten Waldfläche angepflanzt. Die ÖVP Kärnten will mit der Sommeraktion auch heuer ein aktives Zeichen setzen und auf die Wichtigkeit der Wiederaufforstung dieser Wälder aufmerksam machen. Das Auftakt-Radeln findet am kommenden Samstag, dem 10. Juli, in Klagenfurt statt. Treffpunkt für alle Pedalritter ist um 10 Uhr am Lendhafen.​

Mit RAD und TAT! - Tritt in die Pedale!

Sommer-Interview mit Landesrat Sebastian Schuschnig

Umfrage!
Bist du für die Schließung des AKW-Krsko?
Ergebnis anzeigen

Immer informiert.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Mitglied werden.

Du willst mitmachen bei der neuen Volkspartei? Du willst Martin Gruber mit seiner neuen Bewegung unterstützen? Du willst gemeinsam mit uns die Zukunft positiv gestalten? Dann werde jetzt Direktmitglied, ganz einfach und gleich hier online.